Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen Verstanden

Metall- und röntgendetektierbare Kunststoffe

Neben den lebensmittelzugelassenen Werkstoffen beinhaltet unser Lieferprogramm zudem metall- und röntgendetektierbare Kunststoffe. Die Ausgangswerkstoffe hierfür sind POM, PEEK, PE und PA 6.

Die metall- und röntgendetektierbaren Werkstoffe ermöglichen Herstellern von Lebensmittelverarbeitungsmaschinen eine effizientere Handhabung bei der Aufdeckung von Schäden und Verschleißen an Maschinenteilen aus entsprechenden Kunststoffen.

Sollte ein Schaden oder ein Verschleiß am entsprechenden Maschinenteil auftreten und Fremdmaterial mit dem verarbeiteten Lebensmittel in Kontakt kommen, wird dies mit Hilfe der unten aufgeführten Verfahren frühzeitig erkannt. Generell sind Metalldetektoren die am häufigsten eingesetzten Vorrichtungen, die der Erkennung von möglichen Verunreinigungen am verarbeiteten Lebensmittel dienen.

Eine Detektion durch Röntgenstrahlen ist ebenfalls möglich. Alle Werkstoffe bieten die geforderte Detektierbarkeit von Metallpartikeln bis zu 3 x 3 x 3 mm. Jeder Werkstoff verfügt, neben der lebensmittelrechtlichen Zulassung nach Verordnung (EU) Nr. 10/2011 und den Normen der FDA, außerdem über verschiedene, spezifische Eigenschaften, wie eine hohe Schlag- und Verschleißfestigkeit und eine gute Zerspanbarkeit.

Erhöhen Sie Sicherheit und Effizienz mit dem VMX-Portfolio (Visual, Metal, X-Ray). Die neuen VMX-Polymere verbessern Ihre Möglichkeiten bei der Lebensmittelverarbeitung durch dreifache Detektierbarkeit und doppelte Lebensmittelkonformität (Verordnung (EU) Nr. 10/2011 und FDA).

 

Wir führen die folgenden metall- und röntgendetektierbaren VMX-Kunststoffe:

  • Acetron® VMX* auf der Grundlage von POM-C
  • Ketron® VMX* auf der Grundlage von PEEK
  • TIVAR® VMX* auf der Grundlage von PE 1000
  • Nylatron® VMX* auf der Grundlage von PA 6 E

 

Durch die blaue Farbe des Halbzeuges wird zudem eine optische Erkennung der Verunreinigung vereinfacht, da sehr selten blaue Lebensmittelprodukte verarbeitet werden.

 

Metalldetektierbarer Werkstoff:

  • Acetron® MD* auf der Grundlage von POM-C

 

Jetzt Anfragen

 

* Dieser Werkstoff ist ein registriertes Warenzeichen von Mitsubishi Chemical Advanced Materials.

Ihre persönlichen Ansprechpartner

  • Stefan Geis

    Stefan Geis

    Einkauf und Vertriebsinnendienst Materialbeschaffung und Auftragsabwicklung
  • Thomas Kuhn

    Thomas Kuhn

    Geschäftsführer Anwendungsberatung und Kalkulation
Anfrage Jobs
slice cnc